Fashion

Herkunft der Manschettenknöpfe

Herkunft der Manschettenknöpfe

Haben Sie sich jemals gefragt, woher die Manschettenknöpfe stammen? Manschettenknöpfe sind seit Hunderten von Jahren ein fester Bestandteil der Männermode und wurden erst Mitte des 20. Jahrhunderts für kurze Zeit unmodern. Manschettenknöpfe werden in der Regel für formelle oder besondere Anlässe getragen und können auch zur Arbeit oder als Teil der alltäglichen Garderobe eines Mannes getragen werden.

Anfänge

Vor fast 800 Jahren war eine Sache bekannt als Manschettenknopf wurde erfunden. Vor der Erfindung benutzten die Schneider nur Knöpfe als Dekoration. Männer hielten ihre Kleidung mit Bändern, Nadeln, Riemen und Schnürsenkeln zusammen. Erst im 13. Jahrhundert verwendeten die Schneider Knöpfe, um die Kleidung zu befestigen. Während der Renaissance wurde das “bearbeitete” oder genähte Knopfloch entwickelt und sorgte für noch mehr Erfolg bei der wachsenden Beliebtheit des Knopfes.

Es war jedoch nicht bis nach dem In der Renaissance, im 17. Jahrhundert, wurden die Doppelknöpfe, die durch eine Kette miteinander verbunden waren, in der europäischen Oberschicht populär. Diese “Ärmelknöpfe”, wie sie ursprünglich genannt wurden, waren besonders in Großbritannien ein Muss.

Es dauerte nicht lange, bis Juweliere begannen, diese herzustellen Ärmelknöpfe in silber und gold. Diese waren mit geätzten oder geprägten Mustern erhältlich und oft mit Edelsteinen besetzt. Mit ihnen begannen die Könige, besonderen Anlässen wie Hochzeiten zu gedenken. Das Tragen von Manschettenknöpfen wurde daher zum Markenzeichen eines Gentlemans.

Französische Manschette Shirt

Im späten 17. Jahrhundert wurde der billigere Glasknopf als Alternative zu Diamanten erfunden. Im 18. Jahrhundert verbreitete sich ein neues Material, das als Glaspaste bekannt ist und aus zermahlenem Glas und facettierten Edelsteinen bestand. Es wurde ein beliebtes Material zum Abdecken von Knöpfen und Manschettenknöpfen. Dieser englische Brauch verbreitete sich bald nach Frankreich. Es dauerte nicht lange, bis Manschettenknöpfe im französischen Adel zur Mode wurden. Es war nicht bis zum Jahr 1788, als die erste bekannte Aufzeichnung des Wortes Manschettenknopf erschien.

Im Jahr 1845 Roman von Alexandre Dumas Der Graf von Monte Cristo, wurde veröffentlicht, in dem eine Beschreibung der französischen Doppelmanschette verlegt wurde. Obwohl behauptet wurde, dass die Beschreibung der umgedrehten Ärmel von Dumas 'Figuren die französischen Schneider dazu inspirierte, doppelte Manschetten herzustellen (jetzt als “französische Manschetten” bekannt), behauptet die Nationale Manschettenknopf-Gesellschaft, dass es eine Chance gibt, dass dies der Fall ist nicht der wahre Ursprung des Shirts.

Manschettenknöpfe für alle Klassen

Das Tragen von Manschettenknöpfen verbreitete sich im 19. Jahrhundert wie ein Lauffeuer. Edelsteinimitationen (wie Glaspaste, Kristall und Micah sowie Gold- und Silberplättchen) wurden von Juwelieren verwendet, um Manschettenknöpfe herzustellen, die für die Massen erschwinglich waren. In der späten viktorianischen Ära waren Manschettenknöpfe für die Garderobe eines jeden Gentleman entscheidend .

In den 1920er-Jahren hatten Juweliere mit der Erfindung der T-Pfosten- und Klappmanschettenknöpfe eine einfachere Möglichkeit für Männer, sich morgens anzuziehen. Schnappmanschettenknöpfe folgten in den 1930er Jahren. Low-End-Hersteller haben in den 1930er und 1960er Jahren Millionen preisgünstiger Manschettenknöpfe herausgepumpt.

Mit der Popularität der Button-down-Shirts der 60er und 70er Jahre schwand die Nachfrage nach Manschettenknöpfen. Erst in den 1980er Jahren und auch in den letzten Jahren haben französische Manschettenhemden wieder an Popularität gewonnen. Manschettenknöpfe erfreuen sich wieder größerer Beliebtheit, da viele Geschäftsleute und auch Männer, die nur gern Accessoires kaufen oder einen guten Eindruck hinterlassen, anfangen, in das modische Herren-Accessoire zu investieren.

Related posts

Die Geschichte hinter der Fashion Royalty Line von Integrity Toys

Francis

Mode-Tipps und Ideen, wie Sie mit einzigartigen modischen Accessoires das richtige Outfit für sich finden

Francis

Christian Audigier T-Shirts – Französisches Urban Design, das die Mode von heute verändert

Francis

Leave a Comment